Definition: Controlling und Rechnungswesen

Sind Controlling und Rechnungswesen dasselbe? Und wenn nicht, worin unterscheiden sich diese beiden Begriffe? Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wo Gemeinsamkeiten und Unterschiede liegen.

  • Definition Rechnungswesen: Als Rechnungswesen werden allgemein alle Verfahren bezeichnet, mit deren Hilfe Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens systematisch erfasst werden. Ziel des Rechnungswesens ist es, das Betriebsgeschehen besser steuern, kontrollieren und planen zu können. Betriebliches Rechnungswesen muss dabei nicht nur betriebsinterne Anforderungen erfüllen, sondern auch rechtliche Vorgaben berücksichtigen, zum Beispiel durch das Handelsgesetzbuch. Die Buchhaltung ist ein wichtiger Teil des Rechnungswesens.
  • Definition Controlling: Controlling ist ein Teilbereich des Managements, das alle Unternehmensbereiche betrifft. Rechnungswesen, Buchhaltung, Marketing, Vertrieb, Human Resources, Produktion und Vertrieb liefern Daten und Informationen an das Controlling. Diese Daten werden zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Unternehmens genutzt.

In der Praxis wird häufig von Controlling Rechnungswesen gesprochen, wenn nur ein Teilbereich des Controllings bezeichnet werden soll.

Der Unterschied zwischen Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling verbindet beide, dass sie der Kontrolle und der Dokumentation von Geschäftsvorfällen dienen. Allerdings setzen beide Bereiche dabei unterschiedliche Schwerpunkte.

Controlling als übergeordnete Instanz über dem Rechnungswesen leitet aus den Zahlen der Buchhaltung und anderen Abteilungen Maßnahmen und Handlungen für das Unternehmen ab. Dabei prüft das Controlling zugleich, in welchem Maße die gesteckten Ziele mit den vorhandenen personellen und finanziellen Ressourcen zu erreichen sind. Im Gegensatz zum Rechnungswesen ist das Controlling Teil des Managements und verfügt über entsprechende Befugnisse sowie Verantwortlichkeiten.

Anders als das Rechnungswesen ist das Controlling mitverantwortlich für die wirtschaftliche Fortentwicklung des Unternehmens. Zu den Aufgaben des Controllings gehören:

  • Prognosen und Planungen für das operative Geschäft
  • strategische Planungen auf der Basis von Marktanalysen und Umsätzen
  • Koordination von einzelnen Geschäftsbereichen zur Optimierung von Budgets und Arbeitsleistung
  • Erstellen von Geschäftszielen und deren Kontrolle sowie Auswertung, ob und wie diese Ziele erreicht werdenIm Unterschied zum Rechnungswesen arbeitet das Controlling auch mit Schätzwerten oder angenommenen Entwicklungen. Das Rechnungswesen selbst arbeitet nur mit vorhandenen Einnahmen und Ausgaben sowie offenen Forderungen.

Während das Rechnungswesen überwiegend Zuarbeit für Controlling und Management leistet, übernimmt das Controlling selbst Steuerungsfunktion, indem es Aufgaben an andere Abteilungen delegiert.

Buchhalter vs. Controller

Im Alltag werden nicht nur Controlling und Rechnungswesen häufig gleichgesetzt, sondern auch Controller und Buchhalter als Synonyme verwendet. Allerdings gibt es auch zwischen Buchhaltung und Controlling deutliche Unterschiede.

Zu den Aufgaben von Buchhaltern gehört es,

  • Zahlen und Analysen für das Management und das Controlling aufzubereiten
  • Inventuren durchzuführen
  • Bilanzen bzw. den Jahresabschluss zu erstellen
  • Debitoren zu verwalten
  • Rechnungen zu stellen und zu buchen
  • Steuererklärungen zu erstellen
  • das Mahnwesen zu steuern.

Bei ihrer Arbeit unterliegen Buchhalter nicht allein unternehmerischen Vorgaben, sie müssen auch gesetzliche Vorgaben erfüllen. Für sie gelten neben den „Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung“ (GoB) auch die Regularien des Handelsgesetzbuchs. Diese gelten zum Beispiel für das Erstellen von Jahresabschlüssen, Bilanzen oder Steuererklärungen. Letztlich haftet der Buchhalter für die von ihm erstellten Abschlüsse oder Erklärungen. Im Gegensatz zum Controller haben Buchhalter jedoch keine Verantwortung für die strategische Unternehmensausrichtung, für die Planung von Investitionen oder die Verteilung von Budgets. Dafür haben Buchhalter eine Dokumentationspflicht. Demnach sind sie die ersten Ansprechpartner bei Wirtschaftsprüfungen oder Prüfungen durch das Finanzamt.

Sehen Sie in einer Live Demo, wie wir Forderungen effizienter gestalten. Melden Sie sich bei uns!

Telefonisch während der Geschäftszeiten unter

+49 40 228 654 16

jederzeit per E-Mail

info@collect.ai

sowie über unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular

Buchhaltung vs. Controlling in der Übersicht

  • Sicherstellung gesetzlicher Anforderungen und Dokumentation sowie Buchung aller Geschäftsvorfälle

  • Lückenlose Dokumentation von Schulden und Vermögen

  • Erstellen eines Jahresabschlusses für Banken, das Finanzamt und Teilhaber, der gesetzlichen Vorgaben entspricht

  • Arbeit mit konkreten Zahlen und Werten

  • Arbeit ist auf vergangene Vorgänge konzentriert

  • Sicherstellung der vom Management vorgegebenen Aufgaben und Zahlen

  • Analyse von Geschäftszahlen und Ableitung von Maßnahmen für alle Unternehmensbereiche

  • Regelmäßige Auswertungen der Unternehmensentwicklung für das Management oder einzelne Unternehmensabteilungen

  • Arbeit mit konkreten Werten und Prognosen oder Schätzwerten

  • Arbeit ist sowohl auf vergangene als auch auf künftige Vorgänge konzentriert

Controlling und Rechnungswesen mit digitalen Assets optimieren

Auch wenn sich Controlling und Rechnungswesen in vielen Eigenschaften unterscheiden, haben sie beide eines gemeinsam: Ihre Arbeit basiert auf Zahlen. Und je präziser und schneller diese Zahlen verarbeitet werden, desto mehr profitieren Unternehmen davon. Der digitale Wandel kommt Controlling und Rechnungswesen gleichermaßen entgegen. So helfen digitale Tools dabei, Zeit und Kosten zu sparen. Gleichzeitig arbeiten dank Digitalisierung Rechnungswesen und Controlling noch enger zusammen. Für Unternehmen bieten Rechnungswesen und Controlling 4.0 somit die Möglichkeit, noch früher strategische Entscheidungen zu fällen oder Tendenzen bei Umsatz und Marktentwicklung abzulesen.

Im Rechnungswesen lassen sich im Bereich Buchhaltung Forderungen und Debitoren noch zielführender mit digitalen Assets verwalten und steuern. Somit ist das auf vergangenen Zahlen beruhende Rechnungswesen im digitalen Zeitalter noch effizienter und liefert dem Controlling wertvolle Daten zur Ausarbeitung von Budget- und Projektplanungen.

Mit collectAI setzen Sie auf eine smarte Software-Plattform, die Teile Ihres Rechnungswesens digitalisiert. Davon profitiert auch Ihr Controlling nachhaltig. Erfahren Sie während einer unverbindlichen online-Demo, wie Sie Controlling und Rechnungswesen mit collectAI optimieren können!

Sehen Sie in einer Live Demo, wie wir Forderungen effizienter gestalten. Melden Sie sich bei uns!

Telefonisch während der Geschäftszeiten unter

+49 40 228 654 16

jederzeit per E-Mail

info@collect.ai

sowie über unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular