Mareike Schlegel – 12. August 2020

collectAI beim Payment Summit: Payment als Erfolgsfaktor im E-Commerce

Payment ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für jeden Online-Shop. Dabei ist ein Bezahlvorgang, der sich nahtlos an das Kauferlebnis anpasst, der Schlüssel zum Erfolg. Wie lernen Händler ihre Kund*innen dank Payment-Daten besser kennen? Oder: Warum wird Convenience im Payment wichtiger als Vertrauen? Das sind nur zwei der Themen des Payment Summits am 20. und 21. Oktober 2020.

Best Practices, Payment Strategien, innovative Lösungen, neue Kontakte

Unser Geschäftsführer Thomas v. Hake wird neben Referenten von Paypal, Daimler Mobility und MediaMarktSaturn mit einem Use Case Einblicke in den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in einer optimalen Payment Journey geben. Er zeigt in seinem Vortrag anhand von praktischen Beispielen, wie eine intelligente und digitale Software, die Rechnungsstellung und das Mahnwesen optimiert, schnell messbare Erfolge erzielt und selbst bei Zahlungsstörungen positiv auf die Kundenbeziehung wirkt und diese auch in Zeiten von Covid-19 schützt.

Kurz notiert:

Thomas v. Hake – Geschäftsführer collectAI

Use Cases: Wie KI-gesteuerte Kunden-Interaktion die Zahlungsbereitschaft steigert”

Am 21.10.2020 um 15:15 Uhr in Hamburg oder auf der virtuellen Kongressbühne

Corona-bedingt findet die Veranstaltung als Hybrid-Event statt: Besuchen Sie die Präsenzveranstaltung in Hamburg oder nehmen Sie ganz einfach digital von zu Hause, im Büro oder von unterwegs teil. Weitere Details zur Veranstaltung und ein detailliertes Programm finden Sie hier.

Jetzt Tickets für den Payment Summit 2020 mit unserem Rabatt-Code sichern

Buchen Sie jetzt hier Ihr Ticket und erleben Sie Thomas v. Hake live. Als Mitgestalter des Programms bieten wir Ihnen exklusive Rabatt-Codes:

@home-Ticket: 50% Rabatt
(Normalpreis 399 EUR +USt)

Präsenz-TIcket: 10% Rabatt
(Normalpreis 890 EUR +USt)

Jetzt Rabatt-Code anfordern

Fragen zu unserer Lösung?
Jetzt Kontakt aufnehmen:
Thomas v. Hake freut sich auf Ihre Nachricht.
Thomas v. Hake