Christin Martens – 14. September 2021

nAIce to know: Neues Format erklärt die Welt des Forderungsmanagements

Wie genau geht das eigentlich mit der Künstlichen Intelligenz? Wie viele Kund*innen vergessen, ihre Rechnungen zu bezahlen? Wie sieht die perfekte Payment Journey aus? Welche Daten braucht die collectAI-Software Plattform, um gute Ergebnisse im Forderungsmanagement zu erzielen?

Regelmäßig erreichen uns Fragen von Journalist*innen, Kunden*innen und Bewerber*innen. Deshalb starten wir ein neues, kompaktes Format mit den Antworten zu den häufigsten Fragen. Unter dem Motto „nAIce to know“ erklären wir in loser Reihenfolge die Welt des Forderungsmanagements.

In der ersten Ausgabe geht’s um folgende Frage:

Was bringt Künstliche Intelligenz im Forderungsmanagement?

Künstliche Intelligenz hält Einzug in alle Unternehmensbereiche – so auch ins das Forderungsmanagement. Wer KI in die Collection Journey integriert, kann sich über folgende Vorteile freuen:

  1. KI verhindert Zahlungsausfall
    Aufgrund der persönlichen Ansprache wird die Konversionsrate gesteigert.
  2. KI steigert die Kund*innenzufriedenheit
    Kund*innen erhalten die Zahlungserinnerungen im passenden Zeitfenster und können sich direkt um die Bezahlung kümmern.
  3. KI stärkt die Kund*innenbindung
    Kund*innen fühlen sich individuell angesprochen, da sie auf ihrem bevorzugten Kanal kontaktiert werden.
  4. KI steigert die Zahlungsbereitschaft
    In einem passenden Moment erwischt, zahlen Kund*innen deutlich schneller und lieber.
  5. KI verbessert das Kauferlebnis
    Persönliche Zahlungserinnerungen zum optimalen Zeitpunkt und in der passenden Tonalität verstärken ein positives Markenerlebnis.
  6. KI senkt Prozesskosten
    Die Kosten im Service sinken, da sich generell weniger Rückfragen ergeben und viele eingehende Anfragen durch unser ergänzendes Modul  „Automatic Intent Recognition (AIR)„automatisch klassifiziert werden können.
  7. KI steigert Cash-Flow
    Die Kund*innenansprache zum idealen Zeitpunkteine reduziert die Anzahl von Tagen vom Zeitpunkt der Rechnungsstellung bis zur Bezahlung – so bekommen Unternehmen Gelder der ausstehenden Rechnungen schneller.

    Fragen zu unserer Lösung?
    Jetzt Kontakt aufnehmen:
    Thomas v. Hake freut sich auf Ihre Nachricht.
    Thomas v. Hake